Social First aus der Pandemie – Insights Deiters

von | 14.09.2022 | Allgemein, Podcast

Die Pandemie war für alle nicht leicht. Aber wie reagierst du als ein Unternehmen, das tief im Eventgeschäft verankert ist und mit 95 % Umsatzeinbußen zu kämpfen hat? Du könntest aufgeben, sagen: Das war es jetzt. Vorbei. Oder du drehst den Spieß um und greifst sogar an. Deiters hat genau das getan. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, wurde Ausschau gehalten: Nach neuen Wegen aus der Krise und in eine starke Zukunft. Welche Wege das waren, welche Hürden überwunden und welche Erfolge gefeiert wurden – all das erfährst du heute in diesem Blogartikel. Viel Spaß beim Lesen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU3BvdGlmeSBFbWJlZDog8J+agFNvY2lhbCBGaXJzdCBhdXMgZGVyIFBhbmRlbWllIC0gSW5zaWdodHMgRGVpdGVycyIgc3R5bGU9ImJvcmRlci1yYWRpdXM6IDEycHgiIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjE1MiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBmdWxsc2NyZWVuOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGxvYWRpbmc9ImxhenkiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9vcGVuLnNwb3RpZnkuY29tL2VtYmVkL2VwaXNvZGUvM2FxOGthUThqNjBldlpPTDRsU00xRD9zaT02ZDRjYzZlNDIwYzQ0NzM4JnV0bV9zb3VyY2U9b2VtYmVkIj48L2lmcmFtZT4=

 

 

Ein Unternehmen definiert sich in der Krise neu.

Wenn Leute an das Unternehmen Deiters denken, kommen den meisten erst einmal bunte Kostüme, Clownsnasen und wahrscheinlich Karneval in den Kopf. Das war schon immer das Kerngeschäft von Deiter. Einmal im Jahr, wenn das ganze Rheinland durchdreht, gab es nur einen Ort, an dem man sich einkleidet: Deiters. Doch in Corona-Zeiten gab es keine Events, kein öffentliches Zusammenkommen und auch kein Karneval wurde gefeiert. Ganze zwei Jahre musste man mit ansehen, wie – ohne eigenes Verschulden – der Umsatz einbrach. 95 % Verlust – das ist deutlich spürbar. Allen war klar: So kann es nicht weitergehen und man traf eine drastische Entscheidung. Die Krise sollte der Moment werden, den man für sich nutzt. Statt abzuwarten und darauf zu hoffen, dass von selbst etwas passiert, nahm man es in die Hand. 

 

 

Wir brauchen Veränderung – aber wie?

Der erste große Schritt war, das Unternehmen digital neu auszurichten und das Geschäftsmodell zu hinterfragen. War es noch zeitgemäß, sich auf das EINE große Event zu stürzen? Wollte man wirklich rein als “Karnevals-Ausstatter” wahrgenommen werden? Bereits im Unternehmen sah man sich nicht mehr so, warum es also nach außen transportieren? Prozesse wurden angestoßen, sehr viel auf den Kopf gestellt, neue Partner und Agenturen ins Boot geholt und all das gab sehr viel neuen Aufwind und Motivation. Selbst in der Krise war wieder Hoffnung zu verspüren und das schlägt sich bis heute in allen Bereiche nieder. Auf der anderen Seite konnten so nicht nur neue Kommunikationskanäle erschlossen werden, sondern ganze Zielgruppen und Interessenten, die vorher nie an Deiters gedacht haben. Dein Halloween Event, deine Kostümparty und der letzte Schliff für das Festival-Outfit – für all das wurde Deiters immer mehr wahrgenommen. 

 

Mittlerweile ist Deiters auf sieben Plattformen aktiv, bespielt diese mit Content und erfreut Menschen und Zielgruppen, die vor der Pandemie noch nie mit ihnen Kontakt hatten. Und das Beste ist: Jeder bei Deiters ist mit an Bord. Von der Geschäftsführung bis zum Praktikanten haben alle verstanden, warum das alles getan wurde und auch wird – und ziehen voll mit. So sind ganz neue Synergien im Unternehmen selbst entstanden. Silos wurden aufgebrochen und Bereiche, die vorher kaum Kontakt hatten, stehen jetzt fast im täglichen Austausch. Und erzeugen so neue Mehrwerte. Beispiel Point of Sale: Die Mitarbeiter in Stores haben Spaß daran, an der Contenterstellung teilzuhaben und so alle Kanäle zu unterstützen. Sie liefern sogar neue Ideen und bringen sich proaktiv in die Vermarktung ein. Hier wird Social First nun täglich in allen Bereichen gelebt.

 

Wo Reibung ist, entsteht auch Hitze.

Selbstverständlich läuft so eine Umstellung nicht reibungslos ab. Auf manche Learnings hätte man gerne auch verzichtet. Die ersten Videoproduktionen konnten Stunden dauern oder der erhoffte Erfolg einer Maßnahme blieb aus – Kern des Ganzen war aber immer die Experimentierfreude und das Beschreiten neuer Wege. Sich ein Kostüm bei Flink bestellen? Die Kooperation hätte man so wohl nicht erwartet. Aber gerade das ist es, was den Leuten positiv im Kopf bleibt und langfristig zu der starken Markenbindung beiträgt. Nichts, was Deiters heute macht, ist auf den schnellen Erfolg ausgelegt. Es wird immer langfristig gedacht und geplant. Da ist es dann auch nicht schlimm, wenn nicht immer alles auf Anhieb glattläuft. 

 

Neue Technologien kennenlernen, verstehen und nutzen, um neue Zielgruppen zu erschließen? Für Deiters heute eine Selbstverständlichkeit. Eins der neuesten und innovativsten Projekte darf deshalb nicht unerwähnt bleiben: der Dressed Apes Costume Club. Mit dieser Kooperation im Bereich NFT wurde sowohl technologisch als auch im Umgang mit Zielgruppen ein neues Kapitel eröffnet – im kompletten deutschen Marketing. Keine andere Marke hat sich bisher auf so fortschrittliche Weise in diesem modernen und für viele sogar noch unbekannten Terrain bewegt, um seine eigenen Erfahrungen zu machen. Und der Erfolg gibt Deiters recht.

 

Sie haben es geschafft, aus einem sehr fokussierten Saisongeschäft eine Marke zu formen, die das ganze Jahr über aktiv und sichtbar ist. Und auch hierfür waren mehr Veränderungen nötig, als das Marketing neu aufzustellen. Ressourcen innerhalb der Firma mussten neu überdacht und verteilt werden. Ganze Budgets verschoben und umgewichtet. Und besonders hierzu sagt Corinna, Head of Marketing bei Deiters:

 

“Eine der wichtigsten Maßnahmen überhaupt war es, sich Zeit zu nehmen. Alle Mitarbeiter sollten und mussten verstehen, was wir vorhaben, warum wir es vorhaben und natürlich, welche Rolle sie dabei spielen. Ich glaube, das hat sehr stark dazu beigetragen, dass jeder schnell Feuer und Flamme fangen konnte.”

 

Fazit:

Damit hat Deiters nicht nur einen, sondern gleich drei oder vier Schritte aus der Pandemie heraus geschafft. Alles dank einer Social First Strategie, die sich vor zwei Jahren noch keiner hätte vorstellen können. Was demnächst noch ansteht und womit Deiters auch in Zukunft überraschen wird? Einen kleinen Ausblick gibt es dazu in unserer neusten Podcast-Folge. Hör dir Corinna im Gespräch mit Jan doch einmal selbst an und erlebe, wie viel Energie in diesem Unternehmen steckt – hier findest du die Folge.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU3BvdGlmeSBFbWJlZDog8J+agFNvY2lhbCBGaXJzdCBhdXMgZGVyIFBhbmRlbWllIC0gSW5zaWdodHMgRGVpdGVycyIgc3R5bGU9ImJvcmRlci1yYWRpdXM6IDEycHgiIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjE1MiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBmdWxsc2NyZWVuOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGxvYWRpbmc9ImxhenkiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9vcGVuLnNwb3RpZnkuY29tL2VtYmVkL2VwaXNvZGUvM2FxOGthUThqNjBldlpPTDRsU00xRD9zaT02ZDRjYzZlNDIwYzQ0NzM4JnV0bV9zb3VyY2U9b2VtYmVkIj48L2lmcmFtZT4=

 

 

Weitere Beiträge

🚀 B2B Marketing auf Meta – Darum ist Meta LinkedIn Überlegen 🚀

🚀 B2B Marketing auf Meta – Darum ist Meta LinkedIn Überlegen 🚀

B2B Marketing geht nur auf LinkedIn? Falsch gedacht. Wir sagen: Meta ist die bessere Wahl – zumindest eine sehr, sehr gute Ergänzung im Setup. Warum du als B2B Marketer sofort Meta in deinen Mix aufnehmen musst, erfährst du in unserem Podcast. Jan und Tobi verraten dir (fast) alles über B2B-Ads auf Meta. Mit diesem Wissen generierst du Leads ohne Ende. Dein Chef wird dich lieben. Also, Kopfhörer auf und Stift in die Hand.

mehr lesen