🚀 Organic Social – Braucht es noch organic Social

von | 10.05.2024 | Allgemein, Podcast

Hast du dir schon einmal ĂŒberlegt, wie hoch dein CPM bei Organic Social ist? Bestimmt nicht. Ansonsten wĂŒrdest du es nur noch auf absoluter Sparflamme betreiben. Das Erstellen, Publishen und Managen von Content auf den eigenen Social KanĂ€len benötigt eine Menge Zeit und damit auch Geld und Ressourcen. 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU3BvdGlmeSBFbWJlZDog8J+agCBPcmdhbmljIFNvY2lhbCAtIEJyYXVjaHQgZXMgw7xiZXJoYXVwdCBub2NoIE9yZ2FuaWMgU29jaWFsPyDwn5qAIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyLXJhZGl1czogMTJweCIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMTUyIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGZ1bGxzY3JlZW47IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgc3JjPSJodHRwczovL29wZW4uc3BvdGlmeS5jb20vZW1iZWQvZXBpc29kZS83RHhoVWI2ZTBySk1xQm8wRlhxOGdwP3NpPTlRelVhOVNaUUx5R1hQTmREWWFHRFEmdXRtX3NvdXJjZT1vZW1iZWQiPjwvaWZyYW1lPg==

 

In der heutigen Podcastfolge spricht Jan mit Jens Wiese, warum du dein Organic Social nur noch auf einer kleinen Sparflamme betreiben solltest und welche Alternativen du dafĂŒr im Blick haben solltest. ZurĂŒck zu unserem heutigen Gast. Auch wenn dir sein Name nichts auf Anhieb sagt, so kennst du garantiert den Blog, den er vor vielen Jahren ins Leben gerufen hat. AllSocial (ehemals AllFacebook).

Deine Social Media Strategie wird Jens mit seinen eigens entwickelten „Impact Cards“ auf das nĂ€chste Level bringen. Und das Beste daran. Du kannst im Rahmen dieser Podcast Folge eine Packung gewinnen. Was du dafĂŒr machen musst, erfĂ€hrst du auf unseren Socials oder hörst es im Podcast.

 

📾 Organic Social – die schönen Bilder auf Social 🌿📾

 

Klartext: Mit Organic Social meinen wir alles, was du auf den Plattformen treibst, ohne dafĂŒr zu zahlen. Es ist einfach deine unbezahlte PrĂ€senz. FrĂŒher hĂ€ufig noch ohne Strategie. Mittlerweile haben die meisten Unternehmen eine Strategie und einen Contentplan. Das Problem dabei ist nur, dass die Strategie im Marketing Silo entstanden ist. Andere Abteilungen oder Unternehmensziele werden nur selten mit einbezogen. Überlege dir einmal, wer bei deiner Strategieentwicklung alles mit an Board war.

 

🌠 WĂŒnsch dir was Ziele 🎯

 

Wenn wir von Zielen in Organic Social reden, wird immer von den gleichen Zielen gesprochen. Jede Marke will eine Lovebrand werden. Aber mal ehrlich, wie misst du das konkret? Das Ziel ist ohne das ganze Unternehmen kaum zu erreichen. Und die Steigerung der Markenbekanntheit ist wichtig, ohne Frage! Aber auch hier die Frage. Mit welcher Kennzahl kannst du den Erfolg nachweisen.

Wichtig bei der Auswahl der Kennzahlen ist auch, dass diese eine Vergleichbarkeit deiner Social AktivitĂ€ten mit anderen Marketingmaßnahmen ermöglichen. 

 

đŸš« No-Go in 2024 đŸš«

Das Ziel, dass du 2024 bitte nicht mehr verfolgen darfst, ist der bloße Aufbau hoher Followerzahlen. Diese haben fĂŒr deinen Erfolg keinerlei Impact mehr. Die Plattformen entwickeln sich immer mehr zu Discovery Engines. Das bedeutet, die Anzahl deiner Follower hat keinerlei Auswirkungen mehr auf die Reichweite deines Contents. Es kommt nur noch auf die Creatives an sich an. Sind sie gut, werden sie vielen Usern ausgespielt. Sind sie es nicht, bekommen sie keine Reichweite. Ganz simpel.

 

😰 Probleme ĂŒber Probleme 😰

Nicht nur die Zieldefinition ist schwer. Bei Organic Social gibt es noch weitere Probleme, die du im Blick haben musst. Marketingmaßnahmen mĂŒssen belegbar sein. Gerade digitales Marketing bietet hier mit Tracking eigentlich eine gute Grundlage. Doch viel zu wenige Unternehmen nutzen aktuell schon UTM Parameter, um die Performance ihres Organic Socials zu tracken. Selbst mit UTM Parametern ist das Tracking immer noch nicht ganz vollstĂ€ndig möglich. Die Black Box bleibt bestehen.

 

Jede Marketingmaßnahme soll eine Wirkung haben. Bei Social Media ist das nur möglich, wenn die User möglichst hĂ€ufig mit dem sendenden Unternehmen Kontakt hat. Das Problem. Bei Organic Social kannst du nirgends festsetzen, wie oft User deinen Content angezeigt bekommen. Du musst darauf hoffen, dass es ausreichend hĂ€ufig ist.

 

📋 Zusammenfassung ✍

 

Fassen wir jetzt einmal die Probleme zusammen.

Organic Social kostet dich durch den Arbeitsaufwand und die Toolkosten eine Menge Geld. Gleichzeitig erreichst du oftmals nur eine kleine Personengruppe und die nur unregelmĂ€ĂŸig. Die Folge ein hoher CPM mit geringer und schwer messbarer Werbewirkung.

 

🔑 Die Lösung? đŸ§©

 

Jetzt stellst du dir vielleicht die Frage, was du machen solltest? Unser Tipp an dich wĂ€re es im ersten Schritt zu ĂŒberlegen, wie oft du in Zukunft wirklich posten möchtest. Reicht es nicht vielleicht auch aus, einmal die Woche zu posten. Was wir dir zusĂ€tzlich wĂ€rmstens ans Herz legen können, sind Paid Ads. Die bieten dir den Vorteil, mit einem bestimmten Budget eine bestimmte Personengruppe mit einer wirksamen Frequenz zu erreichen. So schaffst du es wirklich, deine Markenbekanntheit zu erhöhen und das Verhalten von diesen in deinem Sinne zu verĂ€ndern.

 

Du willst mehr von dem Thema wissen und das am besten auch noch live?

Dann komm zu unserem Ads Camp 2024 am 16.09 in Köln. Dort erwarten dich Deep Dive Sessions und Networking ohne Ende.

Sichere dir jetzt bis zum 31.05. dein Early Bird Ticket auf adscamp.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU3BvdGlmeSBFbWJlZDog8J+agCBPcmdhbmljIFNvY2lhbCAtIEJyYXVjaHQgZXMgw7xiZXJoYXVwdCBub2NoIE9yZ2FuaWMgU29jaWFsPyDwn5qAIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyLXJhZGl1czogMTJweCIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMTUyIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGZ1bGxzY3JlZW47IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgc3JjPSJodHRwczovL29wZW4uc3BvdGlmeS5jb20vZW1iZWQvZXBpc29kZS83RHhoVWI2ZTBySk1xQm8wRlhxOGdwP3NpPTlRelVhOVNaUUx5R1hQTmREWWFHRFEmdXRtX3NvdXJjZT1vZW1iZWQiPjwvaWZyYW1lPg==

Weitere BeitrÀge

🚀 B2B Marketing auf Meta – Darum ist Meta LinkedIn Überlegen 🚀

🚀 B2B Marketing auf Meta – Darum ist Meta LinkedIn Überlegen 🚀

B2B Marketing geht nur auf LinkedIn? Falsch gedacht. Wir sagen: Meta ist die bessere Wahl – zumindest eine sehr, sehr gute ErgĂ€nzung im Setup. Warum du als B2B Marketer sofort Meta in deinen Mix aufnehmen musst, erfĂ€hrst du in unserem Podcast. Jan und Tobi verraten dir (fast) alles ĂŒber B2B-Ads auf Meta. Mit diesem Wissen generierst du Leads ohne Ende. Dein Chef wird dich lieben. Also, Kopfhörer auf und Stift in die Hand.

mehr lesen