News: Viele neue Funktionen bei LinkedIn Ads – Worauf Du Dich freuen kannst – Podcast

von | 06.12.2021 | Podcast

Der Nikolaus hat uns eine brandheiße Nerds-Podcast-Folge mitgebracht. Es gibt News! LinkedIn hat viele neue Features gelauncht oder angekündigt. Maren & Alexander fassen zusammen: Welche Updates waren längst überfällig, welche bräuchten wir nicht, über welche kannst Du dich freuen?     

Erstmal vorab: Liebe Performance-Held*in, erstklassige Content Producer*innen, Account Manager*innen, Vertriebsgötter und -Göttinnen – die Social Marketing Nerds suchen Verstärkung. Melde dich gerne, wir freuen uns. Über Feedback zu unseren Podcast-Folgen freuen wir uns übrigens auch immer sehr! Kommentiere, abonnier, sag uns Bescheid, wenn etwas fehlt. Egal ob über LinkedIn, Mail, Instagram oder Facebook. 

Wir sind wieder da! Aufgrund von vollen Wochen im Q4 Wahn und einem Baby-Nerd, der das Licht der Welt erblickt hat, haben wir den Podcast hinten angestellt. Jetzt melden wir uns aber mit umso mehr Bock und spannenden News zurück! Was hat sich also getan bei LinkedIn? Niemand geringeres als unser LinkedIn-Duo Maren und Alexander haben sich wieder zusammengetan, um die Neuigkeiten zu besprechen. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU3BvdGlmeSBFbWJlZDog8J+agCBOZXdzOiBWaWVsZSBuZXVlIEZ1bmt0aW9uZW4gYmVpIExpbmtlZEluIEFkcyAtIFdvcmF1ZiBEdSBkaWNoIGZyZXVlbiBrYW5uc3QiIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjE1MiIgc3R5bGU9IltvYmplY3QgT2JqZWN0XSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBmdWxsc2NyZWVuOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9vcGVuLnNwb3RpZnkuY29tL2VtYmVkL2VwaXNvZGUvNVA5NFpFZk5FNnhjSlFFTUtOZHpyYj9zaT0wOGI3ZGVjMDQyZTg0M2I1JnV0bV9zb3VyY2U9b2VtYmVkIj48L2lmcmFtZT4=

 

LinkedIn News: Document Ads

LinkedIn-Document-Ads

Wir kennen sie aus dem organischen Bereich, jetzt gibt’s sie auch im Campaign Manager: Document Ads. Maren hat sich seeehr lange schon drauf gefreut und unseren Ansprechpartner bei LinkedIn, Frido Rosenow, das ein oder andere Mal mit der Frage belagert, wann die Document Ads endlich für das Advertising zur Verfügung stehen. 

Es handelt sich um Ads, in denen ein Dokument integriert ist (Überraschung!). Im Gegensatz zu Whitepapern können die Nutzer*innen das Dokument nicht herunterladen, sondern sich “durchklicken”: Somit werden Document Ads die UF und MF Strategien wohl etwas umwerfen. Bisher ließen sich Leads nämlich relativ günstig über Lead-Magneten – versteckt hinter einem Lead Gen Form – und spontane Conversions generieren. Schau Dir hier unsere Leadgen Edition an. 

LinkedIn Document Ads in der Anzeige

Jetzt spricht man von einem “ungated Content von Whitepapern”, einer neuen Herangehensweise. Die Document Ads sind spannend als “Appetizer” zu Lead Magneten, da sie wahrscheinlich auch die Lead Qualität verändern. 

Kleiner Tipp für die Konzeption von Document Ads: Du musst Dich nicht an einem aufwändig designten Whitepaper orientieren. Niemand druckt sich Deine Document Ad aus. Wenn Du Ads mit Dokumenten siehst, schick Maren oder Alexander gerne Screenshots bei LinkedIn. Wir sind gespannt, wie das Format bisher im Advertising genutzt wird. 

 

Änderungen bei den LinkedIn Events

LinkedIn Events

Rekapitulieren wir mal schnell: LinkedIn Events sind noch relativ frisch. Da Xings Super-Feature noch immer die Events sind (mehr dazu findest du hier), dachten wir, dass LinkedIn vermehrt darauf setzt und weiter aufholen wird. 

Stattdessen mussten Maren & Alexander verwundert feststellen, dass der Feed in den LinkedIn Events verschwunden ist. Es ist nicht mehr möglich, Posts im Event zu kommentieren geschweige denn, etwas posten. Dabei war die Aufmachung sehr schön und der Austausch in einem Event sehr wichtig. Vor allem befördert der LinkedIn Algorithmus doch eigentlich Netzwerk-Effekte, zumindest wird dies stets so kommuniziert. 

Zudem standen LinkedIn Live und LinkedIn Events durch die Pandemie-Situation und den steigenden Bedarf viel stärker im Fokus, als LinkedIn es eigentlich geplant hatte. Jetzt sind die Events “leere, statische Hüllen”, wie Maren betont. Sollte jemand, der*die das hört Bescheid wissen, wieso weshalb warum diese Funktion abgeschafft wurde – melde dich! Wir sind ratlos. 

Apropos statisch: “Flexibel wie ein Backstein” betitelt Alexander das Werbeformat der Event Ad. Nun ist es nicht mehr möglich, bei einem anderen Format ein Event über das Link Ziel anzugeben. Es muss eine Event Ad sein. Der Vorteil ist hier, dass die Nutzer*innen auf der Plattform bleiben, statt auf einer Landingpage zu landen. Das ist viel günstiger. Wenn die Personen zusagen, bekommt man E-Mails. 

Das Argument gegen die Event Ads war das Retargeting über die eigene Website, doch LinkedIn wirkt hier mit dem eigenen Engagement Retargeting für Events entgegen. 

 

Game changing News: Der Business Manager

Update Business Manager

Endlich! Wir sind sehr glücklich über diese Ankündigung. Es soll bald endlich ein zentrales Tool geben, mit dem sich alle Accounts und Konten verwalten lassen. Das ist natürlich besonders für Agenturen sehr spannend und hilfreich. Welche Plattform hier als Vorbild genommen wird, wissen wir wohl alle. 

Die Vorteile des Business Managers hören da aber nicht auf. Unternehmen, die mit Agenturen zusammenarbeiten, können hier Partner verknüpfen und die Verwaltung von Rollen & Rechten steuern. Für die Kontoinhaber wird diese Verwaltung somit viel einfacher, transparenter und sicherer!

Bei Facebook ist es ja mittlerweile möglich, einer Person über seine*ihre E-Mail Adresse ihre Rolle zuzuteilen, bei LinkedIn geht das bisher nur über das Profil. Hoffentlich tut sich hier auch noch etwas. 

Mit dem Launch des Business Managers soll es bald möglich sein, über verschiedene Accounts hinweg Matched Audiences zu teilen! Das wäre sehr cool. Wir warten weiter ab und sind gespannt. 

 

 

Neue Testing Möglichkeit: A/B-Testing

Update: Jetzt auch A-B Testing möglich.

Mittlerweile wirklich keine Überraschung mehr: Unsere Herzen schlagen fürs Testing! Allerdings gab es bisher nicht viele Möglichkeiten bei LinkedIn. Die erste Option war die Brand Lift Study. Doch jetzt soll es um das neue A/B Testing gehen. Auch dies war unserer Meinung nach längst überfällig. 

Diese Möglichkeit kennen wir von Facebook; bei LinkedIn haben wir sie schmerzlich vermisst. Denn ohne führt es dazu, dass Kampagnen Strukturen sehr schnell sehr chaotisch werden. Für jedes Creative und jede Copy, die Maren testet, muss sie immer einzelne neue Ads anlegen. Damit ist dann bald endlich Schluss. Wir freuen uns auf mehr Ordnung

A-B-Testing bei LinkedIn News

Kataloganbindung bei LinkedIn: Product Ads

Hier erkennst Du es ganz easy: LinkedIn lässt sich hinsichtlich Produktanbindungen sehr von Facebook/Meta inspirieren. Alexander war bei diesem Thema eher überrascht, da LinkedIn wirklich nicht die Plattform ist, die man mit diesem klassischen E-Commerce Thema verbindet. 

Warum also setzt LinkedIn also auf diese Karte? Maren betont, dass sich nicht nur SaaS Unternehmen auf der Plattform tummeln (auch wenn man es meint), sondern beispielsweise auch Händler*innen für Büromaterialien oder Anbieter*innen für Werbemittel. Diese haben zwar eine B2B Zielgruppe, aber physische Produkte. 

Nehmen wir mal Conrad als Beispiel. Oder die Microsoft Office Produktpalette. Für beides können die Product Ads super spannend sein. Ebenfalls Produkte, die über eine unterschiedliche Ausstattung oder Preisklasse (z.B. HubSpot) verfügen, könnten eventuell über Product Ads gut funktionieren. 

Maren möchte aber ungern, dass sich LinkedIn in eine typische B2C Werbeplattform verwandelt. Wir werden das Beobachten und halten euch auf dem Laufenden! 

Neuigkeiten im Bereich der Landingpages

Landingpages

Erst für das nächste Jahr angekündigt sind die “Instant Experiences” von LinkedIn. Wie genau sie heißen oder aussehen werden, wissen wir noch nicht. Es geht um auf LinkedIn integrierte Landingpages. Alexander ist etwas skeptisch… 

Interessant könnte hier aber die Verringerung der Kosten des CPC und des Traffics sein, da die Nutzerinnen die Plattform nicht mehr verlassen müssen. Zudem können Unternehmen davon profitieren, die keine Ressourcen oder Tools haben, um schicke Landingpages zu bauen.  

Außerdem gehen so weniger Nutzer*innendaten verloren, als bei Cookie Bestimmungen auf den Landingpages. Auch für das A/B Testing könnte diese Form der Landingpages spannend sein. Du baust erst eine “Instant Experience” im Testing, bevor Du eine aufwändige Landingpage erstellen lässt. Ein weiterer Vorteil sind die kürzeren Ladezeiten solcher integrierter Landingpages. 

Der große Nachteil ist allerdings: Deine gesammelten Daten liegen bei der Plattform. Wenn hier mehr ins Retargeting gesteckt werden würde, wäre uns Performance Marketing Manager*innen sehr geholfen. Maren ist gespannt auf das Engagement Retargeting – bei den Document Ads, aber auch hier bei den Landingpages. 

 

News für mehr Ordnung und Struktur im Business Manager

Mehr Struktur und Ordnung im Business Manager

Zusätzlich hat LinkedIn weitere Funktionen für das Boosten von Beiträgen eingeführt und verwirrt uns damit sehr. Warum, LinkedIn, warum? Zeit sparen kannst Du nun durch die Neuerung des Imports von Ads via CSV-File. Finally. 

Zudem gibt es nun die Dynamic Ads (Multi-asset optimization). Diese sind vor allem da interessant, wo Firmen und Produkte neu in den Markt auf LinkedIn einsteigen. Wenn Du die Zielgruppen noch nicht gut kennst und erstmal aufwendig testen musst, welche Botschaften und Creatives funktionieren in der Zielgruppe – dann ist das bei LinkedIn bisher mit sehr viel manuellem Aufwand verbunden. Die Dynamic Ads reduzieren diesen. 

Was uns auch noch sehr freut: Das Kampagnensetting wird in Zukunft übersichtlicher, da es endlich möglich sein wird, mehrere Ads Formate innerhalb einer Kampagne zu nutzen.

Unterm Strich tut sich eine Menge auf der Plattform. Auf vieles freuen wir uns, auf manches hätten wir verzichten können. Welches Feature gefällt dir besonders gut? Mit welchem arbeitest du schon? Oder möchtest es schnell ausprobieren? Schreib uns gerne und gib uns Feedback zur aktuellen Folge 🙂

Und wenn Du das alles besser weißt, dann bewirb dich bei uns!   

Weitere Beiträge

🚀 Bewegtbild im Fokus: Erfolgsrezepte für nachhaltigen (Video-) Content

🚀 Bewegtbild im Fokus: Erfolgsrezepte für nachhaltigen (Video-) Content

Du möchtest mit Video-Content loslegen, weißt aber nicht so recht wie? Dann kommt diese Podcastfolge ja wie gerufen! 
Und wer könnte besser über dieses Thema berichten, als Daniel Zoll aka “einfachdan”. 
Gemeinsam mit Jan bespricht er, wie er es geschafft hat, mit seinem Buch “Do it! – Mit Social Media einfach durchstarten” Spiegel-Bestseller Autor zu werden und gibt interessante Einblicke hinter die Kulissen seines Werdegangs. 

mehr lesen